NAMASTE

 „Ich ehre das Göttliche in Dir, das ich auch in mir selbst ehre – und ich weiß, dass wir somit eins sind“.